Region

Der idyllische und ruhig gelegene Landgasthof liegt auf dem Bergrücken des Schienerberges in einer Höhe von 708 Metern . Die Umgebung ist eine Oase der Ruhe und Stille.

Ein Paradies für Naturfreunde. Zahlreiche markierte Wanderwege durchziehen die Wiesen und schattigen stillen Wälder der Halbinsel Höri, deren höchster Bergrücken der Schiener Berg ist.

Die Höri ist eine Halbinsel im westlichen Bodensee zwischen Stein am Rhein und Radolfzell.

Der Name Höri leitet sich daher, dass es sich um ein ehemals zum Bistum Konstanz gehöriges Gebiet handelt. Er wird erstmals 1155 in einer

Urkunde von Kaiser Barbarossa genannt, in welcher er dem Bischof von Konstanz verschiedene Besitzungen bestätigt. Mit Höri wurden im Mittelalter häufiger geschlossene Herrschaftsgebiete bezeichnet.

Am südlichsten Punkt der Halbinsel befindet sich die Burg Oberstaad.

Im Volksmund gibt es zur Herkunft des Namens die Erklärung, dass sich der Name aus einem wohlig erschöpften Ausspruch Gottes (in seealemannischem Dialekt) zum Abschluss der Erschaffung der Welt – und zu guter Letzt der Bodenseegegend – herleite („Jetzt hör i uff!“ - „Jetzt hör' ich auf!“).

Das Dorf Schienen gehört zur Gemeinde Öhningen im Landkreis Konstanz.

Weitere Information zur Region und Umgebung finden Sie auf der

Tourist-Information von Öhningen

Landgasthof Schienerberg

Schienerbergstr. 56

78337 Öhningen - Schienen

 

Kontakt und Reservierung

Rufen Sie uns gerne an:

 

+49 (0)7735/2404

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Öffnungs-zeiten

Wir haben für Sie

Mittwoch bis Sonntag

von 10:00 Uhr bis 22:00 Uhr

geöffnet

Ruhetag: Montag und Dienstag

 

Der Badestrand für Urlauber ist

nur 5 Autominuten vom Landgasthof entfernt.

 

Aktuelles

Für unser Musikantentreffen haben wir noch keinen Term

Wetter in Schienen

Wetter Schienen
© meteo24.de